Sonntag, 21. Juni 2015

Hendrik in der Nacht

Vor einiger Zeit sah ich einen alten Französischen Film.  Ein Privatdetektiv observierte einen Verdächtigen. Ich weiß nicht wie es Euch geht, aber wenn man gerne fotografiert, dann fallen einem automatisch Licht- und Bildstile auch in Filmen auf.

Also fuhren Freund Hendrik und ich am Samstag Abend bei Einbruch der Nacht in die Innen-Stadt. Wir suchten das spärliche Licht großer Schaufenster um so ohne viel Aufwand einen "grosse Softbox Effekt" zu bekommen.

Hier das Ergebnis.












Jenseits der Bilder im "Harry Lime" Stil fiel auch noch ein ein Portrait ab.






Wahlweise habe ich auch mal versucht in der Bildbearbeitung das Bild in Farbe zu entwickeln.
Passt nicht zur ursprünglichen Bild-Idee, aber mir gefällt es.





Die für mich neue Kombination aus Fuji X-T1 Kamera plus das lichtstarke Objektiv XF 56mm f1.2 ermöglichte problemloses Fotografieren bei allen Iso Bereichen und gleichzeitig war eine schöne Freistellung möglich. Prima. 

Abschließend noch vielen Dank an Hendrik fürs geduldige Modell stehen. 

Kommentare:

  1. Sehr schöne Fotos, Respekt. Hendrik macht sich als Model auch sehr gut. Vielleicht hättest du ihm statt der Kippe eine Pfeife ins Gesicht stecken sollen. Dann wäre so etwas wie ein "Nestor Burma" aus ihm geworden.

    AntwortenLöschen